Soeben "druckfrisch" : die Gin Tasting Eintrittskarten, Bild 1/1

Soeben "druckfrisch" : die Gin Tasting Eintrittskarten

soeben haben die ersten Gin Liebhaber ihre Eintrittskarten für das Gin Tasting am Freitag, den 8.4.2016 erworben und lassen sich (g)inspirieren!

"Gin ist in" - Alle Welt trinkt Gin. So kommt mir das vor...und wir sind in Kloster Holzen jetzt voll im Trend. Aber warum ist das so?

Gin atmet Geschichte: Quellen berichten, dass Mitte des 17. Jahrhunderts der Gin (damals Genever) von Holland nach England gebracht wurde, wo er den Namen Gin erhielt. Es kam dort dann sogar mal zur Gin-Krise, da der Konsum keinen Halt mehr fand.
Der Gin Tonic wiederum kommt wahrscheinlich aus dem British Empire, als in Indien zum Schutz vor Malaria das chininhaltige, damals sehr bittere Indian Tonic Water getrunken wurde, das zugefügter Gin geschmacklich verbesserte. So hat der Gin also auch schon mal der Gesundheit etwas Gutes getan. Ok, soviel weiß ich schon mal.

Also eigentlich ist der Gin steinalt. Trotzdem hat er sich echt gut gehalten für sein Alter und ist total "in". Er hat wohl einen "guten Geschmack", oder? Wissen Sie es?
Einer weiß es auf jeden Fall und das ist Roland Barics, der am 8.4.2016 München hinter sich lässt und zum "Nabel der Welt" nach Allmannshofen ins Kloster Holzen kommt. Also ich bin dabei und Sie?

img_0461
Bei uns schlafen Sie richtig...
Kloster Holzen News

Aktuell